IMG_8061~photo.jpg

Hüttenzustieg via Fründenschnur, der Normalweg bleibt bis auf weiteres gesperrt!
 

Bergstation Oeschinensee - Fründenhütte via Fründenschnur; 4.15 h; T4

Ab Bergstation Oeschinensee via Underbärgli und "untere Fründschnur"

Zeit: 4h 15 Min; Alpiner Bergweg: T4 ; ab Unterbärgli weiss-blau-weiss markiert.  

Für Kinder und unsichere, nicht schwindelfreie Wanderer empfehlen wir dringend ein Klettersteigset!

​Der Weg  führt via Läger (Restaurant Sennerei) dem Nordufer entlang zum Underbärgli. Hier zweigt der Weg nach Süden ab und führt durch die "untere Fründschnur". Diese Passage ist ausgesetzt, mit wunderbarem Tiefblick auf den Oeschinensee und einem atemberaubenden Panorama über den ganzen Talkessel. Es handelt sich um einen horizontalen Wegabschnitt. Es braucht keine Kletterkenntnisse! Diese gesamte Passage ist abgesichert mit einem Fixseil. (Gedacht als Selbstsicherung)

Anschliessend werden einzelne Bäche überquert, bevor man "beim grossen Stein"; Punkt 1936 in den ordentlichen Hüttenweg wieder einmündet.

Von da weg führt der Weg in 1h 30 Minuten hinauf zur Hütte.

Ab Bahnhof Kandersteg verlängert sich der Weg um gut eine Stunde!

Bergstation Öschinensee - Fründenhütte via Zürecherschnyde; 5.15 h; T4 - T5

Wer gerne einem landschaftlich abwechslungsreichen Weg mit Kletterpassagen im 2. Grad und einsamer Zustieg zur Hütte sucht, ist hier genau richtig. Klettersteigset und Helm, im Frühsommer Pickel empfehlenswert.

 

Der Weg folgt zuerst dem normalen Hüttenweg bis zum grossen Stein,  Punkt 1936 M.ü.M.

Weiter auf dem Hüttenweg bis zur 6.Wegkurve.  Oranger Punkt mit der Markierung ZS! Von da weg in östlicher Richtung.

Fründenhütte - Blüemlisalphütte:

Wer einen klettersteigartigen Weg sucht, steigt über Felsbänder mit Sicherungsstanden und Stahlseil über die Zürcher Schnide ab und gelangt in den Weg Richtung Fründenschnur. Diesem landschaftlich wunderbaren Weg folgt man bis zur Alp Oberbärgli, wo man in den Aufstiegsweg zur Blüemlisalphornhütte kommt. Diesem Weg folgt man ohne Schwierigkeiten bis zur Blüemlisalphütte.

Via Hohtürli 2778 und Bundläger im Kiental auf 1919 erreicht man in ca. 3 Stunden die Griesalp. Ab hier ist ÖV möglich.

Gasterntal - Fründenjoch - Fründenhütte; T6 / ZS

Eine nicht zu unterschätzende Tour vom Gasterntal zum Oeschinensee. Ausgesprochener Orientierungs- und Spürsinn ist gefragt. Der Weg ist  sehr steil, führt über Gletscher und ist nicht markiert.