Designed by bmw; 2019

Gaststube

Die Gaststube ist das Herz der Hütte. Hier treffen sich Bergsteiger, Wanderer, Hüttenbesucher  und Tagesgäste zum Schwatz, zum gemütlichen Beisammensein und zum Ausruhen.

Hier servieren wir Ihnen das Nacht- und Morgenessen.

In der Hüttenbibliothek gibt es Bücher zum Schmökern und Illustrierte Zum-darin-blättern.

Kartenmaterial und Alpinführer stehen keine zur Verfügung.

 

Massenlager

Vorbei ist die Zeit mit den kratzbürstigen Wolldecken. Sie schlafen in farbenfrohen Nordischduvets. Das Feeling vom romantischen Massenlager unter dem Hüttendach ist trotzdem geblieben.

Es stehen 4 Massenlager à 6, 12, 16, und 24 Nachtlager zur Verfügung.

Thema Hüttenschlafsack; es gibt kein Obligatorium! Wer gerne in den eigenen Hüllen schläft, dem empfehlen wir, einen Seiden- oder Baumwollschlafsack selber mit zu nehmen oder einen beim Hüttenwart zu mieten.

 

Sanitäre Anlagen

Im Untergeschoss stehen Waschgelegenheiten zur Verfügung.

Die Toiletten befinden sich ca. 20 Meter von der Hütte entfernt. Jeder Toilettengang wird dadurch zum Erlebnis.

 

Aufgepasst! Schlaumeier finden den Toilettengang nachts zu mühsam und nutzen die Umgebung für ihr Privatgeschäft! Das fördert das Mikroklima rund um die Hütte nicht besonders.

Wie sagte doch der ehemalige Hüttenwart Fritz Loretan:

" No breakfast before the shit in front of the door ist not away!"

 

Wasser

Das Wasser wird hundert Meter unterhalb der Hütte aus einer Felsspalte gefasst. Alles Wasser muss hochgepumt werden. Das Wasser muss zum Trinken abgekocht werden. Es ist kein Trinkwasser.

Im Hochsommer, wenn der Schnee weggeschmolzen ist, wird das Wasser knapp. Dann muss Gletscherwasser direkt angezapft werden.

Darum gehen wir  sorgfältig mit Wasser um. Das erwarten wir auch von unseren Hüttenbesuchern. Danke! 

 

 

Winterraum

Im Untergeschoss befindet sich der Winterraum mit einer kleinen Küche mit Gasrechaud. ( Gas, Pfannen und Geschirr vorhanden) Wasser muss geschmolzen werden. Nahrungsmittel und Getränke stehen nicht zur Verfügung. 16 Schlafplätze mit Wolldecken stehen im Dachgeschoss zur Verfügung. Es gibt eine minimale Lichtversorgung. Die Hütte kann nicht geheizt werden

Nach Gebrauch des Winterraumes bitten wir die Gäste, alle Türen und Fenster wieder vollständig zu verschliessen. Somit können alle präventiv dazu beitragen, dass die Hütte keine grossen Schäden erleidet. Besten Dank für die Mithilfe.

Während der Sommersaison dient der Schutzraum als Lager. Selbstversorger können vor der Hütte kochen, im Speisesaal essen und auch regulär übernachten. Die Hüttenküche steht den Selbstversorgern in der bewarteten Sommersaison aus lebensmittel-hygienischen gesetzlichen Gründen nicht zur Verfügung. Besten Dank für Ihr Verständnis.