Im entsprechenden Jahresfenster findest du Infos, Geschichten und "vergangene" News zu unserem Hüttenalltag und dessen Umfeld.

Viel Vergnügen beim Durchsstöbern.

Oeschinenhorn - Übergang Gletscher-Fels neu markiert

3.9.2021

Der Gletscherschwund macht nicht Halt! Im Frühsommer ist der Ausstieg in die Westflanke gemäss Führer "Silbernagel" gut begehbar. Im Spätsommer öffnet sich eine unüberwindbare Randkluft. Daher wurde ca. 200 Meter südlich eine Stelle abgesichert. 

Aktuell ist der Ausstieg ohne Abseilmanöver noch möglich.

Oeschigletscher
Oeschigletscher

Zustieg auf der Westseite ab Moräne

press to zoom
Randspalten
Randspalten

Spaltentiefe ohne Ende...

press to zoom
Am Grat
Am Grat

Auf dem waagrechten Gratabschnitt. Steinmann gut ersichtlich. Im unteren Flankenteil rote Markierungen; neu!

press to zoom
Oeschigletscher
Oeschigletscher

Zustieg auf der Westseite ab Moräne

press to zoom
1/5

Hüttenbesuch - ein Erlebnis

7.8.2021

Das Wetter macht nicht immer mit, trotzdem finden viele Hüttengäste Gefallen am Besuch undserer Hütte.

Auch nebliges oder garstiges Wetter hat seinen Reiz: ein herzlicher Empfang, ein feines Essen und Platz zum Spielen.

Leider wird oft zu spät storniert. Dann halten wir uns an die AGB's und lösen Annullationskosten aus, was oft nicht verstanden wird und zu Unmut führt. Das müsste nicht sein. 48 Stunden im Voraus sind die Wetterbericht meist exakt und verbindlich!

Hüttenbuch
Hüttenbuch

Trotz garstigem Wetter finden Gäste Gefallen am Besuch

press to zoom
Hüttenbucheintrag
Hüttenbucheintrag

press to zoom
Hüttenbuch
Hüttenbuch

Trotz garstigem Wetter finden Gäste Gefallen am Besuch

press to zoom
1/2

1. Augustfeier

26.7.2021

Höhenfeuer im wahrsten Sinne des Wortes!

Wir bauen ein grosses Höhenfeuer. Es leuchte weit über den Oeschinensee hinaus!

Grillwürste, Salatbuffet und eine Dessert-Auslage à la Marianne bescheren eine richtige Gaumenfreude!

Gerne nehmen wir deine Reservation entgegen!

17.30 Uhr        Apéro

18.30 Uhr       Nachtessen 

21.30 Uhr       Höhenfeuer  und Ausklang

1.Augustfeuer
1.Augustfeuer

press to zoom
1.Augustfeuer
1.Augustfeuer

press to zoom
1/1

Alle hochalpinen Routen wurden begangen

3.7.2021

Mehrere Bergführer melden zurück, dass die Verhältnisse noch sehr gut sind.

Fründenhorn Westgrat und Normalroute wurden mehrfach bestiegen.

Das Doldenhorn via Galletgrat oder Ostgrat ist nach wie vor beliebt. Aktuell gibt es keine heiklen Stellen. Die Absicherungen sind gut.

Oeschinenhorn-Blüemlisalp: Diese Tour wird immer wie beliebter. Bereits 6 Seilschaften haben diese Tour in ansprechenden Zeiten begangen. Der Abstieg über die "obere Fründenschnur" ist ebenfalls mehrfach erfolgreich begangen worden.

Hüttenweg - weiterhin schneefrei

14.7.2021

Der Hüttenweg ist trotz Schneefall schneefrei und in gutem Zustand.

Wir werden oft gefragt, ob es gefährlich ist, die Fründenschnur bei Regen oder danach zu durchwandern.

Antwort: Der Weg durch die Fründenschnur ist in der Regel sehr schnell trocken und sicher! Der Weg ist ansonsten auch nicht gefährlich, allenfalls eher fehlende Aufmerksamkeit, unangebrachtes Verhalten des Fussgängers oder mangelnde Ausrüstung!!!

Bei Starkregen oder starken Gewittern können die Bäche nach der Fründenschnur anschwellen. Jedoch nur für kurze Zeit. Der Hüttenwart gibt diesbezüglich gerne Auskunft! Hier ist bei starken Regenfällen Vorsicht geboten.

Ausrüstungslektion
Ausrüstungslektion

Ein Gast in kurzer Hose und Turnschuhen - so nicht bei winterlichen Verhältnissen!

press to zoom
Fründenschnur
Fründenschnur

Blick zu den "Tränen" aktuell wunderbare Wasserfälle

press to zoom
Zustand Weg
Zustand Weg

Mit Ausnahme eines Schneefeldes ist der Weg schneefrei und bestens abgesichert!

press to zoom
Ausrüstungslektion
Ausrüstungslektion

Ein Gast in kurzer Hose und Turnschuhen - so nicht bei winterlichen Verhältnissen!

press to zoom
1/3
Oeschi- und Blüemlisalphorn
Oeschi- und Blüemlisalphorn

Blick vom Einstieg Galletgart zur Hütte und dem Oeschinenhorn / Blüemlisalp. Im linken mittleren Bildteil die Abstiegsflanke zur oberen Fründenschnur

press to zoom
Oeschi- und Blüemlisalphorn
Oeschi- und Blüemlisalphorn

Blick vom Einstieg Galletgart zur Hütte und dem Oeschinenhorn / Blüemlisalp. Im linken mittleren Bildteil die Abstiegsflanke zur oberen Fründenschnur

press to zoom
1/1

Wir sind wieder da- auch die Hütte ist bewartet

23.6.2021

In den ersten Tagen haben uns bereits über 50 Gäste besucht und bei uns übernachtet. Das freut uns sehr.

Der Hüttenweg ist bereits mehrheitlich schneefrei. Da wo Schnee liegt, findet man eine gute Spur. Die Fründenschnur ist in bestem Zustand! Gut abgesichert, macht diese spektakuläre luftige Passage durchaus Freude. "Wanderneulinge" - begleitet von erfahrenen Wanderfreunden - schwärmen von diesem Weg und ihr Stolz ist förmlich spürbar. Offensichtlich ist dieser Wegabschnitt ein bereicherndes Erlebnis!

Auch die Steinböcke begrüssen einem wieder auf dem Weg. 

Steinböcke am Weg
Steinböcke am Weg

press to zoom
In der Fründenschnur
In der Fründenschnur

press to zoom
Steinböcke am Weg
Steinböcke am Weg

press to zoom
1/2